zurück –
ZEITZEUGEN
Bildkünstlerisches Forschungsprojekt zur Schulgestaltung
Was eigentlich tun wir in der Schule, wenn wir nicht im Unterricht arbeiten? Wenn wir kommen oder gehen, in der Pause sind oder eine Freistunde haben? Kinder und Jugendliche aus Regelunterricht und Vorbereitungsklassen suchen, markieren und fotografieren Handlungsspuren jenseits des Unterrichts. In Begleitung einer Künstlerin und eines Künstlers finden wir Möglichkeiten sie schulöffentlich sichtbar und bildnerisch für die Schulgestaltung fruchtbar zu machen. Lehrkräfte sind eingeladen mit zu tun.

Gemeinsam fragen wir danach, was diese Zeugen unseres Handelns „eigentlich“ erzählen. Was geben sie uns zu verstehen? Und was können wir von diesen Zeugen der Zeit lernen, um sie für die weitere Gestaltung der Schule zu nutzen?

Gefördert vom Innovationsfonds Baden Württemberg
 
Ev. Kindergarten Schallstadt 2007 – 2009
Spiegelbilder: Gebautes