zurück –
ZUKUNFTSVORSTELLUNGEN
Forschungsprojekt an der Europa-Universität Flensburg
Das Forschungsprojekt „Zukunftsvorstellungen von Kindern und Jugendlichen im interkulturellen Vergleich“ befasst sich in kulturvergleichender Perspektive mit den Zukunftsvorstellungen von Kindern und Jugendlichen in Deutschland und Ghana.

Die Freie Landesakademie Kunst nimmt in diesem Forschungsprojekt eine beratende Funktion bei der Auswertung der "visuellen Daten" ein. Darüber hinaus ist eine Ausstellung der Bilder geplant, die im Rahmen dieses kulturvergleichenden Forschungsprojektes entstanden sind. Grundidee dieser Ausstellung ist, die wissenschaftlichen Ergebnisse der seriell-ikonografischen Analysen von Fotoreihen und Zeichnungen mit einer kunst-ästhetischen Präsentation derselben zu verbinden und einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Des Näheren handelt es sich bei diesem Projekt um einen internationalen und interdisziplinären Projektzusammenhang, der psychologische, erziehungswissenschaftliche, soziologische und sozialökonomische Perspektiven einbezieht.

In einer seit September 2014 laufenden Pilotphase werden dazu in Ghana und in Deutschland zeitgleich verschiedene Datenmaterialsorten erhoben: leitfadengestützte Interviews mit 14-18jährigen Jugendlichen, Aufsätze von 7-18-Jährigen zum Thema „Wie stellst du dir dein Leben als Erwachsene(r) vor?/How do you picture your life as an adult?“, mit Einwegkameras angefertigte Fotoreihen von 9- bis 18-Jährigen zur gleichen Frage und Zeichnungen von 4- bis 16jährigen Befragten.

Obwohl wir die Kinder und Jugendlichen recht explizit zu ihren Zukunftsvorstellungen befragten, steht im Zentrum des Forschungsprojektes weniger die Frage danach, wie sich Kinder und Jugendliche ihre Zukunft vorstellen, sondern danach, wie die befragten Kinder und Jugendliche nun eigentlich die Zukunft konkret vorstellen, sondern vielmehr die Frage danach, wie die befragten Kinder und Jugendlichen mit unserer forschungsinduzierten Aufgabenstellung umgehen. Die Frage, welchen Umgang Kinder und Jugendliche in Deutschland und Ghana mit der von uns formulierten Aufgabe finden, gilt uns als herausragender Zugang zur zeitlich und räumlich gebundenen Gegenwart der Kinder und Jugendlichen.

An dem Forschungsprojekt sind beteiligt von der Europa-Universität Flensburg:

Prof. Dr. Andrea Kleeberg-Niepage, Psychologin, Institut für Erziehungswissenschaften

Prof. Dr. Sandra Rademacher, Erziehungswissenschaftlerin, Institut für Erziehungswissenschaften

Dr. des. Michael Tressat, Erziehungswissenschaftler, Sozialpädagoge, Institut für Erziehungswissenschaften

In Kooperation mit:

Prof. Dr. Yaw Ofosu-Kusi, Sozialökonom
University of Education Winneba/Ghana, Faculty of Social Sciences

Dr. Maja S. Maier, Soziologin
Pädagogische Hochschule Heidelberg, Institut für Erziehungswissenschaft
 
Ev. Kindergarten Schallstadt 2007 – 2009
Spiegelbilder: Gebautes